Henna & Jagua
 
Hennainspirierte Kunst

Die Hennapaste passieren (Video folgt in Kürze)

In der Regel sind fein gesiebte Hennapulver in Body Art Qualität frei von groben Pflanzenteilen oder Sand, sodass das Passieren eigentlich gar nicht nötig wäre. Ist die Menge an Hennapaste allerdings zu klein, um diese z.B. in einer Küchenmaschine anzurühren, bleibt es oft nicht aus, dass Klümpchen entstehen - ähnlich wie beim Anrühren von Pfannkuchenteig. Was schon im Pfannkuchenteig störend ist, ist auch beim Hennamalen störend, denn die kleinen Teilchen verstopfen die Öffnung der Hennatube und das führt zu Frust beim Malen und schließlich auch zu unbefriedigenden Malergebnissen.

Die Lösung ist ganz einfach! Wir passieren die fertige Hennapaste durch einen Nylonstrumpf. Darin verfangen sich die Klümpchen und die feine Hennapaste wird zu unserem unschlagbaren Profi-Malmittel!

Und damit das Ganze keine riesengroße Schweinerei wird, zeige ich euch, wie ihr das Passieren am besten angeht.

Ihr benötigt:

  • einen Nylonstrumpf (DEN 20)
  • eine Spritztüte (Konditoreibedarf)
  • ein größeres Glas oder Becher
  • die fertige Hennapaste
  • Klebestreifen
  • optional: einen Clip (Frischhalteclip/Verschlussklammer)
  • optional: Einweghandschuhe


So geht's:

1. Die Spritztüte in das Glas setzen und den Rand der Spritztüte über den Rand des Glases stülpen.
2. Den Nylonstrumpf in die Spritztüte setzen und ebenfalls den Rand des Nylonstrumpfs über den Rand des Glases stülpen.
3. Hennapaste einfüllen.
4. Die Spritztüte aus dem Glas entnehmen, dabei natürlich den Strumpf in der Spritztüte verbleiben lassen. Das Ende des Strumpfs so weit herausziehen, dass dieser aus der Spritztüte herausschaut.
5. Clip anlegen und somit die Öffnung der Spritztüte verschließen. Das Ende des Strumpfs sollte dabei noch immer aus der Öffnung herausstehen. Sollte kein Clip vorhanden sein: das Ende einfach mehrfach eindrehen.
5. Wenn nicht schon geschehen, Handschuhe anziehen. (Es geht auch ohne, wenn man nach dem Vorgang sofort die Hände wäscht).
6. Am Ende des Strumpfs ziehen. Die Hennapaste entleert sich nun aus dem Strumpf in die Spritztüte.
7. Das Ende der Spritztüte eindrehen und mit einem Klebestreifen fixieren.
8. Die Hennapaste ist nun gebrauchsfertig und kann in ein geeignetes Malwerkzeug (z.B. Hennatube) eingefüllt werden.

Hast du Lust bekommen, deine eigene Hennapaste herzustellen?

In meinem Shop kannst du qualitativ hochwertiges Hennapulver (Body Art Quality | 5-fach gesiebt) in 100g Packungen, als Sparset zusammen mit Lavendelöl oder gleich das Starterset kaufen.



 
 
 
 
E-Mail
Instagram